Die Feinde der guten Bücher und des guten Geschmacks überhaupt sind nicht die Bücherverächter, sondern die Vielleser. Hesse: Lektüre für Minuten

Neulich ging ich in den Buchladen, um zu fragen, ob sie ’nen Buch da hab’n. Die nette Buchfachverkäufer_in sah mich an und kommentierte mit „Na dann“
„Titel, Autor oder können sie mir die ISBN sagen?“
Ich sagte „Das sind ja Fragen… Es ist blau!“
„Hörn sie mein Bester, no offense, aber sind sie nicht ganz so schlau?“
„Genau! Deswegen ein Buch. Mit Wörtern, auch fremden, geschrieben vom Konrad, dem Luden“
„Soso, sie meinen den Duden. Band 8“ Sie lacht. Sie legt das Exemplar auf den Tresen und will es einpacken. Ich sag‘ „Nicht nötig. Ich will es gleich lesen.“ Nun lass ich die Wörter sacken und gehe auf Tour und Suche nach Büchern in indigo, aquamarin und azur.

I piss away time and money at the racetrack because I am insane— I am hoping to make enough money so I will not have to work any longer in slaughterhouses, in post offices, at docks, in factories… Bukowski: Locked in the Arms of a Crazy Life