lesen, lauschen und lugen

Gibt es einen Trick um mehr zu lesen? Die aktuelle Montagsfrage lautet so. Die Beiträge dazu brachten mich zum Nachdenken. Warum sollte man mehr lesen? Warum sollte man überhaupt etwas machen? Die einzige Motivation etwas zu tun ist doch Geld oder Spaß. Es gibt vielleicht noch mehr. Verantwortung. Dürfte beim Lesen kaum eine Rolle spielen. Wenn ich also fürs Lesen nicht bezahlt werde, bleibt der Spaß. Ich persönlich muss mich nicht aufraffen für Spaß. Und wenns keinen Spaß macht, zwinge ich mich nicht dazu.

Das was ich lese, interessiert mich – um mal etwas anderes außer Spaß zu schreiben. Und trotzdem habe ich nicht ein Buch nach dem anderen vor der Nase. Warum eigentlich nicht? Selbst wenn das meiste was verlegt wird Schrott wäre (und das ist es), bleiben zig tausende an guten Büchern. Mehr als ich lesen könnte. In zehn Leben.
Es gibt aber noch mehr was mich interessiert.
Musik beispielsweise.
Ich spiele auch gerne. Rollenspiele, Kartenspiele, alle Spiele. Und Filme. Filme mag ich auch. Hauptsächlich die, die nicht im Kino laufen. Comicverfilmungen sind nicht so meins.

Ich stelle mir die Freizeit eines Menschen grade wie eine Tüte Gummibären vor: Der Eine sammelt sich nur die roten raus und ein anderer nimmt sich einfach welche aus der Tüte.

Ich präferiere das Lesen nicht. Es ist für mich eine Farbe unter vielen in der Tüte.

Teilen: